Foto: Silvia Reiner (Archiv)

Katrin Eckermann konnte es kaum fassen

Es war schon eine Riesenüberraschung, dass Katrin Eckermann zu den sechs Reiterinnen und Reitern gehörte, die in diesem Grand Prix das erreichten. Schon darauf konnte die Reiterin sehr stolz sein. Im Stechen zeigte sie dann aber mit ihrer erst 9-jährigen westfälischen Stute Cala Mandia, dass sie außerdem sehr schnell und  und ausgesprochen nervenstark sein kann. Bis zu ihrem Ritt lag der Ire Shane Sweetnam in Führung. Er war ebenso wie Gilles Thomas (BEL) und Tobias Meyer (GER) fehlerfrei geblieben. Darragh Kenny (IRL) und Ben Maher, der zweifache Gesamtsieger der Global Champions Tour, hatten jeweils einen Abwurf im Stechparcours.

Katrin Eckermann kam als letzte Starterin in den Parcours, was zumeist ein Vorteil ist. Vorausgesetzt die Nerven versagen nicht… Im Ziel war sie mit Cala Mandia mehr als eine schneller als Shane Sweetnam und alle Stangen waren liegen geblieben. Unter dem Jubel des Publikums am Strand von Miami Beach brauchte sie ein paar Augenblicke, bis sie realisiert hatte, was ihr da gelungen war. Dann kannte die Freude über den Sieg und die für das Saisonfinale in keine Grenzen.

„Ich bin wirklich sehr stolz. Sie ist unglaublich gesprungen. Ich habe keine Worte.“ sagte sie sichtlich bewegt im Siegerinterview.

Quelle: https://gctv.gcglobalchampions.com/player?sectionId=0311bebe-c69f-4744-b3ae-a44df6f81ddc&videoId=0_8f0o8s4o&feedsType=featured 

Katrin Eckermann und Cala Mandia (Foto: Silvia Reiner Archiv)

Katrin Eckermann, Cala Mandia (Foto: Silvia Reiner, Archiv)

Große Freude auch bei Tobias Meyer

Nur wenige können sich so überschäumend freuen wie der 34-jährige deutsche Reiter, der zum ersten Mal bei der Global Champions Tour dabei ist. Tobias Meyer ritt im des Global Champions Tour Grand Prix von Miami auf einen hervorragenden vierten Platz. Er reitet in dieser Saison im Team der Knights, zu dem Laura Klaphake, Mike Kawai, Kamal Bahamdan, und Abdel Said gehören.

Tobias Meyer,Greatest Boy-H  (Foto Archiv)

Das Ergebnis im Longines Global Champions Tour Grand Prix von Miami

Fotos: Silvia und Hans-Joachim Reiner