mit Victorio des Frotards siegten im Weltcup von (Foto: Hans-Joachim Reiner, Archiv)

Die Höhepunkte des Jumping International de Bordeaux 2020

Der FEI JUMPING

Die vorletzte Station der Weltcup-Saison 2019/2020 führte die internationale Springsportelite vom 6. bis zum 9.Februar 2020 an die französische Atlantikküste nach Bordeaux.  Am Freitagabend ging es in einem CSI5*-Springen um Weltcup-Punkte und natürlich auch um ein Preisgeld von insgesamt 280.000Euro. Am Start waren 37 Reiterinnen und Reiter aus 15 Nationen. So standen unter anderem Denis Lynch (IRL), Penelope Leprevost (FRA), (GER), Pieter Devos (BEL), Pius Schwizer (SUI), Max Kühner (AUT), Luciana Diniz (POR) , , Roger Yves Bost (FRA) und Eduardo Alvarez Aznar aus auf der Teilnehmerliste. Im Parcours des Umlaufs waren 13 Hindernisse mit insgesamt 16 Sprüngen bis zu einer Höhe von 1,65m in einer erlaubten Zeit von 82 Sekunden zu absolvieren. Parcoursskizze Im Umlauf gelang es 9 Reiterinnen und Reitern , fehlerfrei zu bleiben und sich damit für das um den Sieg im LONGINES FEI JUMPING WORLD CUP von Bordeaux zu qualifizieren.

Der Sieg ging an Steve Guerdat, der im vergangenen Jahr  zu diesem Zeitpunkt die aktuelle Nummer 1 der Longines FEI Weltrangliste war. Steve Guerdat hatte damit 95 Punkte auf seinem Konto und konnte so seine Führung im Gesamtweltcup weiter festigen. Auch im Februar 2021 hat der Schweizer Olympiasieger von 2012 diese Spitzenposition inne.  Platz 2 in Bordeaux belegten Daniel Deusser (GER) und Jasmien v. Bisschop. Niels Bruynseels aus Belgien wurde mit Ilusionata van’t Meulenhof Dritter.

Daniel Deusser, Jasmien v. Bisschop, Foto- Archiv

Daniel Deusser, Jasmien v. Bisschop, Foto- Archiv

 

Niels Bruynseels, Foto- Archiv

Niels Bruynseels, Foto- Archiv

 

Ergebnis im Longines FEI Jumping World Cup Bordeaux 2020

Fotos: Silvia und Hans-Joachim Reiner