Kent Farrington und viele weitere Springsportstars in Wellington am Start

In der dritten Woche des Winter Equestrian Festivals im Palm Beach Equestrian Center waren neben den vielen bekannten Namen aus dem Gastgeberland  Reiterinnen und Reiter aus der ganzen Welt auf den Startlisten vertreten. So ritten unter anderem Connor Swail, Shane Swetnam und Cian O’Connor für Irland, Ben Maher (GBR), für Deutschland, (BRA), Eric Lamaze (CAN), Europameister Martin Fuchs aus der Schweiz und Nicola Philippaerts aus . Für die Vereinigten Staaten von Amerika waren zum Beispiel Beezie Madden, Kent Farrington, und am Start.

FEI Adequan WEF Challenge Round 3

In diesem , das am Freitag (29.Januar) stattfand, siegte Kent Farrington (USA) mit Austria 2. Auf Platz 2 kamen mit einem Nullfehler-Ritt im Stechen Laura Kraut und Confu. Den Dreifacherfolg für die Gastgeber machten Adrienne Sternlicht und Bennys Legacy perfekt.

Kent Farrington, Foto- Archiv

 

Laura Kraut mit Confu, Foto- Archiv

FEI CaptiveOne Advisors 1.50m Classic

Diesen Wettbewerb konnte der Brasilianer Eduardo Menezes für sich entscheiden. Er siegte in 41,084 Sekunden knapp vor Katherine Dinan (USA), die mit Dougie Douglas nach 41,75 Sekunden über die Ziellinie ritt. Platz 3 ging an ging an Shane Sweetnam und Ideal.

Eduardo Menezes, Foto- Archiv

$137,000 FEI NetJets CSI 3*

Seinen zweiten Erfolg konnte Kent Farrington am Sonntag im CSI3*-Grand Prix feiern. In dieser mit insgesamt 137000 Dollar dotierten Prüfung hatte er erneut Austria 2 unter dem Sattel. Er siegte mit knapp einer Sekunde Vorsprung vor seinem Landsmann Spencer Smith mit Ayade Hero Z. Über Rang 3 freuten sich Nicola Philippaerts und Katanga van het Dingeshof.

Kent Farrington, Foto: Archiv

Ergebnis Grand Prix

Fotos: Silvia und Hans-Joachim Reiner