mit seiner Balance (Foto:© Sibil Slejko)

Felix Haßmann  siegt auch in der Auto-Pichler Amadeus Challenge

Hochkarätiges Teilnehmerfeld

Insgesamt hatten sich 45 Reiterinnen und in die Starterliste der Auto-Pichler Challenge eingetragen. Darunter waren mit (NED), (GER), (GER), (BEL), Harrie Smolders (NED), Emanuele Gaudiano (ITA), (AUT), (IRL) und aus Schwede 9 Reiter, die unter den ersten 25 der aktuellen LONGINES FEI Weltrangliste zu finden sind. Den Parcours dieser internationalen Springprüfung nach Fehlern und Zeit, gestaltet von Franz Madl und seinem Team, konnten 11 Reiterinnen und Reiter fehlerfrei beenden. Es waren Hindernishöhen bis zu 1,45m, schwierige Distanzen und unter anderem zwei zweifache Kombinationen zu meistern. Parcousskizze 

Felix im Glück

Felix heißt soviel wie glücklich oder der Glückliche. Und Felix Hassmann konnte sich heute tatsächlich wieder sehr glücklich fühlen.  Auch in der zweiten wichtigen Springprüfung bei den Neuro Socks Amadeus Horse Indoors 2021, der Auto-Pichler Challenge, konnte sich der schnelle deutsche Reiter den Sieg sichern. Nachdem er gestern bereits das CSI4*-Eröffnungsspringen gewinnen konnte, war er auch heute nicht zu schlagen. Wieder bewies  die 14-jährige westfälische Stute Balance (F / 14j. / S / WESTF / Balou du Rouet / Landadel / 103VK60 / Hassmann, Reinhard), dass sie im Parcours sehr zuverlässig, ungeheuer schnell und sicher ist.  Mit 54,90 Sekunden war Felix Haßmann fast eine schneller als Kim Emmen aus den Niederlanden. Sie konnte sich heute mit Artist vh Marienshof Z (F / 11j. / H / Zang / Arezzo VDL / Namelus R / 105IR80 / Sandra Ecker) den zweiten Platz sichern .Im gestrigen Eröffnungsspringen hatte sie Rang 3 belegt. 

Dritter wurde Przemyslaw Konopacki aus Polen mit Home-Run. Bester Reiter des Gastgeberlandes war erneut Christoph Obernauer, der heute  Kleons Jersey (B / 9j. / S / KWPN / Spartacus Tn / Concorde / 106TM35 / Andy Kwaaitaal, Stal Polderzicht) gesattelt hatte und Platz 4 belegte.

Christoph Obernauer mit Kleons Jersey (Foto:© Sibil Slejko)

 

Ergebnis in der Auto Pichler Challenge

 

Fotos: Silvia und Hans-Joachim Reiner, Sibil Slejko