mit DSP Quantaz siegreich im Amadeus Dressage (Foto: © Sibil Slejko)

Isabell Werth siegt im Amadeus Dressage Grand Prix

Auch die Dressur hat bei den Socks Amadeus Horse Indoors 2021 einen hohen Stellenwert. Höhepunkte werden der ™ Dressage Grand Prix
presents by Neuro Socks GmbH und der FEI World Cup Dressage Freestyle Grand Prix
presents by Molkerei Meggle GmbH & Co KG Wasserburg am Samstag und am Sonntag sein.

Im Amadeus Dressage Grand Prix, der am gestrigen Donnerstag ausgetragen wurde, siegte Isabell Werth mit DSP Quantaz mit der  Wertnote  78,630 % . Ihr im Neustadt/Dosse gezogener Quaterback- Sohn  ist 11 Jahre alt und schon hoch erfolgreich. Die Richter sahen ihn auf dem ersten Platz, was nicht wirklich überraschend war. Die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt  zeigte mit diesem Pferd einmal mehr ihr Können und weckte Vorfreude auf die kommenden Prüfungen. Auf Platz zwei kam Lena Waldmann. Sie machte mit Fiderdance den deutschen Doppelsieg in diesem Auftaktwettbewerb perfekt.  Sie erhielt eine Wertnote von 74, 065 Prozent.

Dritte wurden Nanna Skodberg Merrald aus . Atterupgaards Orthilia mit ihrer 16-jährigen Oldenburger   Atterupgaards Orthilia erhielt sie erhielt eine Wertnote von 73,413 %.  Für das Gastgeberland konnte sich Astrid Neumayer über den vierten Rang freuen.

Isabell Werth zeigte sich nach ihrem Auftaktsieg  sehr zufrieden: ” Ich bin sehr froh dass ich Qantas bei seinem ersten Start in der Halle so gut präsentiert hat die Sicherheitsmaßnahmen hier in sind perfekt wir fühlen uns alle sehr wohl man sieht auch am Topf Starterfeld im Bett gehabt dass die Dressurreiter sich sehr freuen endlich wieder reiten zu dürfen ein großes Dankeschön daher an das Veranstalter Team dass dies unter großem Einsatz ermöglicht hat.”

Quelle des Zitats: Pressemitteilung vom 21.Januar 2021 von Equestrian Worldwide – EQWO.net  im Auftrag der horsedeluxe event GmbH

Fotos: Silvia und Hans-Joachim Reiner (Archiv), © Sibil Slejko