2017

Seit mehr als 50 Jahren sind die VR CLASSICS NEUMÜNSTER ein fester Bestandteil der Planung des Turnierjahres für viele nationale und internationale Spring- und Dressurreiter. Dieses Traditionsturnier in den Holstenhallen  Neumünster begeistert in jedem Jahr immer wieder aufs Neue. Das Zuschauerinteresse im Pferdeland Schleswig-Holstein ist riesengroß.

In diesem Jahr finden die VR CLASSICS NEUMÜNSTER  vom 16. bis zum 19. Februar statt. Einer der absoluten Höhepunkte ist der FEI World Cup Dressage, präsentiert von der VR Bank Neumünster. Hier werden Dressurfans, die die begehrten  Tickets ergattern konnten, mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen. Hochklassiger Dressursport ist in Neumünster immer garantiert.

Die Springreiter werden mehrfach die Gelegenheit haben, Weltranglistenpunkte zu erkämpfen. Bereits am Freitag steht mit dem Voigt Logistik Cup die erste Weltranglistenspringprüfung auf dem Programm der VR CLASSICS NEUMÜNSTER 2017. Es folgen am Samstag das Championat von Neumünster , Preis der Hengststation Paul Schockemöhle und der Preis der Performance Sales International.

Der Höhepunkt für die Springreiter ist dann natürlich der Große Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Der letzte Erfolg eines schleswig-holsteinischen Reiters im Großen Preis von Neumünster liegt mittlerweile 10 Jahre zurück. Der Sieger hieß damals Thomas Voß.  Mit seinem legendären Leonardo B konnte er sich gegen die hochkarätige Konkurrenz durchsetzen.

In diesem Jahr könnte es für Thomas Voß wieder klappen. Beim CdS-Turnier in den Holstenhallen von Neumünster eroberten er und die junge Laura-Jane Hackbarth die beiden internationalen Startplätze bei den VR CLASSICS NEUMÜNSTER 2017 für die schleswig-holsteinischen Reiter.

In jedem Jahr wird bei diesem Turnier im Vorfeld der  VR CLASSICS NEUMÜNSTER  auf diese Weise entschieden, welche Lokalmatadoren bei den CLASSICS dabei sein dürfen. Wir sind sehr gespannt, wie sich Thomas Voß und Laura-Jane Hackbarth unter den Augen der vielen  Fans in den Holstenhallen präsentieren werden. Vielleicht gibt es ja wieder einmal einen schleswig-holsteinischen Sieg im Großen Preis von Neumünster. Wir drücken die Daumen.

Thomas Voß mit Chando 2

Thomas Voß mit Chando 2

Thomas Voß mit Chando 2

Thomas Voß mit Chando 2

Fotos: Hans-Joachim Reiner