Programm  der  von  entwickelt 

Es wundert sicherlich niemanden, dass Ludger Beerbaum unter den Reitern ist, die zu den Hongkong Masters 2016 eingeladen wurden, denn er ist seit Jahrzehnten eine feste Größe im internationalen und der erfolgreichste aktive Springreiter der Welt.

Noch viel zu wenig bekannt ist aber, dass Ludger Beerbaum schon sehr viel für die Förderung des Springreitens in Asien, insbesondere in ,   getan hat und nun mit seinem Engagement für die Longines World Equestrian Academy einen weiteren wichtigen Beitrag dazu leistet.

Ludger Beerbaum, der gemeinsam mit  , dem Vize-Präsidenten von Longines und Vorsitzenden des Internationalen Marketings und der Vorsitzenden von Beijing Dashing Equestrian Cultural CO Ltd., am 28.Januar 2016 in Saint-Imier (SUI) den Vertrag für die Longines World Equestrian Academy unterzeichnete, hat das Programm für die Arbeit der Akademie entwickelt, das  auch unter seiner Leitung umgesetzt werden soll.

Longines World Equestrian Academy fördert den Springsport in China

Das weltweite Engagement des Schweizer Uhrenherstellers Longines für den Reitsport   erstreckt sich  mit der Longines World Equestrian Academy nun auch auf den asiatischen Kontinent. Longines hat sich das Ziel gesetzt, den Springsport in China voran zu bringen, Talente zu fördern, möglichst optimale Bedingungen für den professionellen Reitsport schaffen zu helfen  und auf diese Weise den Springsport im Reich der Mitte weiter zu entwickeln.

Longines hat sich mit Ludger Beerbaum, dem vielfachen Goldmedaillengewinner bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften einen Partner ins Boot geholt, der mit seinen immensen Erfahrungen im Training und  im großen Sport, seinem großen reiterlichen Können, seiner fundierten Sachkenntnis, seinen Managementerfahrungen und seiner Liebe zu den Pferden Vorbild und zugleich Lehrer für die chinesischen Reiterinnen und Reiter sein wird.

Ludger Beerbaum, der sich bereits seit 2006 für die Entwicklung des Reitsports in China engagiert, möchte nicht nur in China selbst, sondern vor allem auch in seinem Reitsportzentrum  International den interessierten chinesischen Sportlern und Pferdeleuten seine Erfahrungen vermitteln.

Dafür  wünschen wir ihm und der gesamten  Longines World Equestrian Academy viel Erfolg.

Quelle:

https://mediacenter.longines.com/events/Longines-World-Equestrian-Academy-to-promote-equestrian-sports-in-China

https://ludger-beerbaum.de/de/aktuelles/28012016-longines-world-equestrian-academy-f%C3%B6rdert-den-reitsport-china

Bilder: Longines Mediacenter