Alberto Zorzi reitet CinseyAlberto Zorzi gewinnt das DKB Championat mit Cinsey (Foto:Thomas Reiner)
Alberto Zorzi

Alberto Zorzi – Sieger im DKB- von

Am Start im DKB-Championat beim Global Jumping Berlin waren insgesamt 32 Reiterinnen und Reiter aus 11 Nationen. Dabei war auch , der vom Arena-Sprecher Kaj Warnecke als „Mister Berlin“ angekündigt wurde.  Er hatte bei der Erstauflage des Global Jumping Berlin im Jahr 2017 und auch im vergangenen Jahr das DKB-Championat für sich entscheiden können. Auch heute war es gemeinsam mit 9 weiteren Reiterinnen und Reitern gelungen, sich mit einer fehlerfreien Runde für das Stechen um den Sieg zu qualifizieren. Damit hätte er die Möglichkeit gehabt, auch beim dritten Global Jumping Berlin das Championat zu gewinnen. Ausserdem waren unter anderem Alberto Zorzi, Pieter Devos, und Christian Kukuk am Start.

Christian Ahlmann, Zampano

Spannung bis zum allerletzten Hindernis…

Das Stechen begann mit dem Ritt von Daniel Deusser. Er hatte heute etwas Pech und kam mit 8 Fehlerpunkten ins Ziel.

Daniel Deusser

Auch (BEL) und Christian Ahlmann gelang es nicht, fehlerfrei zu bleiben. Erst Kent Farrington, der Sieger im von am vergangenen Wochenende, begeisterte das Publikum im Sommergarten unter dem Funkturm mit einer schnellen Nullrunde. Da der US-Amerikaner für seine Schnelligkeit bekannt ist, glaubten viele, dass damit schon die Entscheidung gefallen sein könnte.

Im Stechen: Kent Farrington und Jasper
Jasper und Kent Farrington
Kent Farrington, Jasper
Kent Farrington, Jasper (Foto:Julia Reiner)

Christian Kukuk und Colestus setzen sich an die Spitze

Doch Christian Kukuk und sein wunderschöner Schimmelhengst Colestus waren noch ein wenig schneller.  Im Ziel blieben sie mit 41,39 Sekunden genau 0,14 Sekunden unter der Zeit von Kent Farrington und übernahmen damit die Führung im DKB-Championat von Berlin. Nun musste Christian Kukuk abwarten, ob das für den Sieg reichen würde.

Hier beginnen Christian Kukuk und Colestus ihre Runde
Ludger Beerbaum beobachtet den Ritt von Christian Kukuk und Colestus
Auf dem Weg ins Ziel: Christian Kukuk und Colestus
Christian Kukuk,Colestus
Christian Kukuk,Colestus (Foto:Julia Reiner)

Pieter Devos aus Belgien, der im Ranking der Global Champions Tour auf Platz 1 liegt, hatte einen Abwurf. William Whitaker blieb fehlerfrei, war aber deutlich langsamer.

William Whitaker

Auch Jennifer Gates, deren Vater Bill ihren Ritt auf der Tribüne verfolgte, zeigte eine tolle Nullrunde und belegte am Ende einen hervorragenden fünften Platz.

Pieter Devos
Pieter Devos,Jade van Bisschop
Pieter Devos,Jade van Bisschop (Foto:Julia Reiner)
Pieter Devos,Jade van Bisschop
Pieter Devos,Jade van Bisschop (Foto:Julia Reiner)
Jennifer Gates

Als Letzter Reiter – Alberto Zorzi mit der schnellsten Zeit

Als letzter Stechteilnehmer ritt Alberto Zorzi, der im vergangenen Jahr den LONGINES Global Champions Tour Grand Prix of Berlin gewinnen konnte, in den . Von Beginn an war zu erkennen, dass er den Sieg wollte. Vom ersten zum zweiten Hindernis machte er einen Galoppsprung weniger und ritt danach eine Wendung, die vor ihm kein anderer Reiter gewagt hatte. Damit erkämpfte er sich den hauchdünnen Vorsprung von 0,09 Sekunden, der ihm den Sieg im DKB-Championat von Berlin 2019 vor Christian Kukuk und Kent Farrington  brachte.

sicher über die Mauer: Alberto Zorzi, Cinsey
Alberto Zorzi überwindet mit Cinsey einen Oxer
Der zweite Sprung im Stechen: Alberto Zorzi
Alberto Zorzi,Cinsey
Alberto Zorzi,Cinsey (Foto:Julia Reiner)
Alberto Zorzi mit SIegerpose
Ein glücklicher Gewinner: Alberto Zorzi und der Cinsey
Alberto Zorzi,Cinsey
Alberto Zorzi, Cinsey (Foto:Julia Reiner)
Christian Kukuk,Colestus
Christian Kukuk und Colestus auf dem zweiten Platz (Foto:Julia Reiner)

Ergebnis:

Ergebnisse finden Sie hier bei Hippodata

Fotos:©reitsportportal.com  Silvia und Hans-Joachim Reiner, Julia Reiner

 

Facebook Comments