Sophie Hinners mit Vittorio (Foto: Anke Gardemann)

Sophie Hinners mit drei Nullrunden zum Meistertitel

Die 24-jährige Sophie Hinners, sicherte sich mit einer herausragenden Leistung den Meistertitel der Springreiterinnen beim 2021. In allen drei Umläufen gelang es ihr, mit ihrem Vittorio (H / Valentino / Ramiro’s Bube / Hann / 104GV79 / Kühner,Max) fehlerfrei zu bleiben.  Das schaffte keine andere Reiterin. In der ersten Wertungsprüfung am Donnerstag belegte sie den siebten Platz. Nach den beiden Umläufen der zweiten Wertungsprüfung zu den der Springreiterinnen kam sie auf Rang 4. Im Gesamtergebnis aller drei Umläufe war das am Ende der Meistertitel für die junge Reiterin. Im Jahre 2019 hatte Sophie Hinners  mit Vittorio in Balve die Silbermedaille erkämpft. Nun kann sie sich über den Titel freuen.

kam mit Cascadello-Boy RM (B / 8j / H / Cascadello I / Balou du Rouet / Rhld / 106PX86 / Eckermann,Otmar) auf den zweiten Platz. Sie hatte insgesamt einen Fehlerpunkt und im letzten Umlauf eine Zeit von 72,71 Sekunden. Damit war sie 0,56 Sekunden schneller als die Drittplatzierte. Das war , die mit Hearst DB (B / 9j / W / Emerald van het Ruytershof / Vingino / KWPN / 105VJ94 / Martrick Benelux) nach drei Umläufen ebenfalls nur einen Fehlerpunkt auf ihrem Konto hatte.

Sophie Hinners, Katrin Eckermann und Katharina Offel auf dem Podium der Deutschen Meisterschaften der Sprinreiterinnen 2021

Fotos: Anke Gardemann