Irma Karlsson (Foto: Hans-Joachim Reiner)

Irma Karlsson mit der schnellsten Zeit

Auch am zweiten Tag der LONGINES FEI World Cup Finals stand am frühen Nachmittag ein 5*-Zeitspringen auf dem Programm für das sich 28 Reiterinnen und Reiter in die Startliste eingetragen hatten.  Darunter waren zwölf aus dem Gastgeberland Schweden. Erica Swartz machte den Anfang und war nach 56,34 Sekunden mit ihrem Yaya Nike im Ziel. Das war für lange Zeit das Maß der Dinge, denn zunächst kam niemand an diese Zeit heran. Erst Irma Karlsson zeigte dem begeisterten Publikum im Göteborger Scandinavium, dass es doch noch schneller ging. Sie war mit ihrer 17-jährigen Stute Balahe ( Baloubet de Rouet / Flamingo / 103AM09 / Irmelin AB) nach 53,08 Sekunden im Ziel. Damit lag sie mehr als 3 Sekunden unter der bisherigen Bestzeit.

Das waren zunächst Rang 1 und Rang 2 für Schweden. Rolf-Göran Bengtsson und Henrik von Eckermann hatten Pech und kamen mit Abwürfen ins Ziel und konnten so die Bilanz des Gastgeberlands nicht weiter verbessern.  Danach zeigte Francois Mathy jr. (BEL) der schon im gestrigen Zeitspringen mit seinem zweiten Rang ganz vorn dabei war(reitsportportal.com berichtete), dass er heute den Sieg wollte. Er war dann auch ganz nahe an der Bestzeit. Aber eben nur nahe, denn seine Zeit von 55,45 Sekunden brachte ihm am Ende „nur“ den dritten Platz, was natürlich nach zwei Springen ein tolles Ergebnis ist.

Francois Mathy jr.

Christian Ahlmann, der gewohnt ruhig und konzentriert in den Parcours ritt, machte  mit Atomic Z zunächst nicht den Eindruck, dass er schneller sein könnte. Wer allerdings seine Wendungen und die sehr kurzen Wege, die er zum Beispiel beim Anreiten auf die Dreifache wählte sah, dem war klar, dass es für die bis dahin Führenden knapp werden könnte. Nach dem letzten Sprung standen dann 54,79 Sekunden auf der Anzeigetafel. Das war zwar keine neue Bestzeit, aber der zweite  Platz in diesem Weltranglistenspringen.

Christian Ahlmann

 

Damit ging der Sieg nach einer tollen und vor allem sehr schnellen Runde an Irma Karlsson, die vom heimischen Publikum natürlich begeistert gefeiert wurde.

http://www.longinestiming.com/#!/equestrian/2019/1638/html/en/longinestiming/resultlist_05.html

Fotos: Hans-Joachim und Silvia Reiner

Werbeanzeigen

Facebook Comments