Weltspitze am Start 

Am Samstagnachmittag stand traditionell das von Leipzig auf dem Programm der 2018. Im vergangenen Jahr hatte das Championat für sich entscheiden können. Auch in diesem Jahr war der französische Springsportstar in Leipzig am Start und konnte sich mit Filou Carlo Zimequest (grey / 9y. / G / WESTF / Coronas / For Pleasure / 104XU77 / Zimequest Et S.A. M.S.H.) für das um den Sieg qualifizieren.

Das gelang auch (GER) mit Credo,  (GER) und Contagio und aus Irland mit Alcazar Sitte.

Mario Stevens

Mario Stevens

 

Denis Lynch

Alberto Zorzi aus war bereits als zweiter Starter im Championat von Leipzig mit einer Nullrunde in das Stechen gekommen. Auch Maurice Tebbel, der bei der Europameisterschaft in Göteborg im vergangenen Jahr zum deutschen Team gehörte, kam ohne Abwurf und in der Zeit ins Ziel. Mit Startnummer 43 zeigten dann und Cristy die letzte Nullrunde  im Umlauf des Championats von Leipzig. Damit hatten sich insgesamt acht Reiter für das Stechen qualifiziert.

Maximilian Lill verpasste mit seiner Zara  ganz knapp den Einzug ins Stechen, weil er nicht ganz in der erlaubten Zeit bleiben konnte.

Ailina und heute einfach unschlagbar… 

Auch Christian Ahlmann und seine dreizehnjährige Stute Ailina (bay / 13y. / M / Chico’s Boy / Cowondo Z / 103BK95 / Schwizer Pius & Renner Rüdiger)  gehörten zum Feld der  Feld der Stechteilnehmer. Christian Ahlmann war sichtlich erleichtert darüber, denn im vergangenen Jahr hatte er durch einen unglücklichen Abwurf das Stechen im Championat von Leipzig verpasst. Ailina und er zeigten im Umlauf des diesjährigen Championats eine sehr sichere Runde.

 

Christian Ahlmann (Foto: Silvia Reiner)

Christian Ahlmann (Foto: Silvia Reiner)

Christian Ahlmann (Foto: Silvia Reiner)

Christian Ahlmann (Fotos: Silvia Reiner)

Das ließ für das Stechen hoffen. Christian Ahlmann behielt auch im Stechen die Nerven und war mit Ailina schneller als alle anderen.

Christian Ahlmann und Ailina im Stechen (Foto: Hans-Joachim Reiner)

Christian Ahlmann und Ailina im Stechen

Seine Zeit von 34,19 Sekunden war mehr als eineinhalb Sekunden schneller als die von Mario Stevens, der in 35,75 Sekunden den zweiten Platz im Championat von Leipzig belegte. Dritter wurde Denis Lynch mit Alcazar Sitte in 35,96 Sekunden.

Christian Ahlmann zeigte dem begeisterten Leipziger Publikum nicht nur in der Ehrenrunde wie glücklich er über seinen Sieg war.

Fotos: Hans-Joachim und Silvia Reiner