Optimistische Stimmung im Team der deutschen

 

Die Mannschaftsfotos spiegeln die Stimmung im deutschen Springreiterteam sehr schön wider. Ein optimistischer Otto Becker, der in der Pressekonferenz von “den Besten, die wir zurzeit haben” spricht, strahlt auch auf dem Gruppenfoto. und lächeln nicht nur für die Kameras, sondern aus sich heraus. Ganz offenbar fühlen sie sich sehr wohl in diesem Team, dass durch den Youngster (der in Aachen so großartig ritt) und die erfahrenen Championatsreiter Philipp Weishaupt und Marcus Ehning komplettiert wird.

   

In der Pressekonferenz “hagelte” es sehr viele Fragen, vor allem zur Zusammensetzung des deutschen Teams. Bundestrainer betonte immer wieder, dass diese Mischung das Beste sei, was der deutsche zurzeit aufzubieten habe. Natürlich kamen auch Fragen zu den Erfolgsaussichten des deutschen Teams bei diesem Championat zur Sprache. Dazu meinte Otto Becker:

“Wir sind sicher nicht in der Favoritenrolle, aber auf jeden Fall wollen wir bei der Vergabe der Medaillen ein Wörtchen mitreden. Falls das nicht klappen sollte, wäre das auch nicht schlimm, die die jungen Leute müssen Erfahrungen sammeln und wo, wenn nicht bei einem Championat, sollte das passieren.”

Marcus Ehning, befragt nach seiner Rolle in der Mannschaft, sagte dazu und zu den Chancen des Teams:

“Ich sehe mich nicht als Kopf der Mannschaft, sondern als Teil des Teams. So habe ich das schon immer gesehen.  Es kann viel passieren in so einem Championat. Sicher haben auch wir unsere Chance. Ob es für eine   reicht, wird sich zeigen, aber natürlich werden wir unsere Möglichkeiten so gut wie möglich nutzen.”

Man kann da nur hinzufügen, dass der grandiose Sieg im beim CHIO in Aachen sicher auch dazu beigetragen hat, optimistisch in die Zukunft zu schauen. Das sollten wir auch dann tun, wenn es vielleicht doch nicht für einen Podestplatz reichen sollte, denn wir haben ein tolles Team, das mit seinen Aufgaben weiter wachsen wird.