Isabell Werth (Foto: Hans-Joachim Reiner)Isabell Werth (Foto: Hans-Joachim Reiner)

FEI Dressage World Cup™
Preis gegeben von Madeleine Winter-Schulze  CDI-W – FEI Grand Prix de Dressage

Isabell Werth und Madeleine Winter-Schulze

Die VR Classics Neumünster sind seit Jahren der Treffpunkt der nationalen und internationalen Dressurszene. Reiterinnen und Reiter aus den Niederlanden, Schweden, Irland, Dänemark, Südafrika und Deutschland kämpfen hier in den Holstenhallen um Weltcuppunkte. Beim heutigen Grand Prix Spezial gingen insgesamt 16 Teilnehmer an en Start. Traditionell wird der Preis in dieser Qualifikation für den FEI Dressage World Cup™ präsentiert von der VR Bank Neumünster am Sonntag von Madeleine Winter-Schulze gegeben.

Großartige Leistungen und eine überragende Isabell Werth

Das Publikum in den Holstenhallen bekam auch in diesem Jahr in dieser Prüfung großartigen Dressursport zu sehen. Zunächst begeisterten Adelinde Cornelissen und Aquiedo aus den Niederlanden und Fabienne Müller-Lütkemeier  (GER) das fachkundige Publikum. Sehr spannend wurde es beim Kampf um die ersten sechs Plätze.

Zunächst übernahmen Judy Reynolds (IRL) und Vancouver K mit einer Wertnote von 75,109 % die Führung. Dabei waren sich die Richter darin einig, dass sie den bis zu diesem Zeitpunkt besten Ritt gesehen hatten. Rose Mathisen aus Schweden und Kathleen Keller (GER), die nach ihr ins Viereck kamen, erhielten Wertnoten von 71,217 % beziehungsweise 72,348 %.

Dann kam der Auftritt von Isabell Werth und Weihegold OLD. Mit großer Präzision und unglaublicher Leichtigkeit meisterten sie die Lektionen. Dabei zeigten sie besonders in der Galopptour großartige Leistungen. Begeisternd waren auch die Übergänge, die weich und wie selbstverständlich anzuschauen waren, obwohl gerade sie ja sehr schwierig zu reiten sind. Nach ihrem Ritt feierten die Zuschauer Isabell Werth und ihre Stute mit stehenden Ovationen. Auch die Richter waren sich absolut einig. Alle fünf setzten sie auf Platz 1. Die Wertnoten lagen zwischen 81,52 % und 83,37 %. Das war ein Gesamtergebnis 82,565 % und natürlich die souveräne Führung.

Isabell Werth
Isabell Werth

Isabell Werth Siegerehrung
Isabell Werth Siegerehrung

Helen Langehanenberg und Damsey FRH kamen auf hervorragende 76,413 %. Das war der zweite Platz.

Helen Langehanenberg
Helen Langehanenberg
Helen Langehanenberg Siegerehrung
Helen Langehanenberg Siegerehrung

Dorothee Schneider und Sammy Davis jr. belegten nach kleinen Unsicherheiten in den Wechseln mit 75,065 % den vierten Platz.

Dorothee Schneider
Dorothee Schneider

Benjamin Werndl steigerte sich nach einer etwas verunglückten Grußaufstellung und konnte sich am Ende über den fünften Rang in dieser Prüfung freuen.

Benjamin Werndl
Benjamin Werndl

Fotos: Silvia und Hans-Joachim Reiner

Facebook Comments