Volker Wulff freut sich über ein phantastisches Derby-Wochenende

Ein sichtlich entspannter und sehr zufriedener Volker Wulff stellte sich sehr gerne den Fragen der Journalisten in der Abschlusspressekonferenz des Deutschen Spring- und Dressurderbys.

Phantastisches Wetter an allen Derbytagen, eine unglaubliche Zuschauerresonanz und großartige sportliche Leistungen waren die Garanten für den Erfolg dieses 87. Deutschen Spring- und Dressurderbys in Hamburg Klein Flottbek.

Der schwerste Parcours der Welt zog auch in diesem Jahr zehntausende Zuschauer in seinen Bann. Für Volker Wulff  waren es vor allem die hervorragenden Leistungen der Spring- und Dressurreiter, die das diesjährige Derby zu so einem großartigen sportlichen Event machten. Natürlich seien auch die ausgezeichneten äußeren Bedingungen, vor allem  das tolle Wetter an allen Turniertagen und das fachkundige und begeisterungsfähige Hamburger Publikum wichtige Faktoren für den Erfolg dieses so traditionsreichen Reitsportevents gewesen.

Global Champions Tour in Hamburg – einer der Glanzpunkte für Volker Wulff

Die Weltelite des Springsports hatte sich für die Hamburger Touretappe in die Startliste eingetragen und Volker Wulff war zu Recht sehr stolz darauf, den Zuschauern ein so erlesenes Starterfeld präsentieren zu können.

Deutschlands erfolgreichster Championatsreiter Ludger Beerbaum, der in der letzten Zeit nicht unbedingt vom Glück verfolgt war, konnte  den Longines CSI 5* Grand Prix von Hamburg zur Freude des Hamburger Publikums für sich entscheiden. Unmittelbar nach seinem Sieg und natürlich auch in der anschließenden Pressekonferenz konnte man einen sichtlich überglücklichen und zufriedenen Ludger Beerbaum erleben, der zusammen mit Derbychef Volker Wulff, dem Zweitplatzierten Harrie Smolders (NED), dem Überraschungsdritten Daniel Bluman (COL) und Christian Ahlmann, der mit Codex One wiederum eine tolle Leistung gezeigt hatte, den Journalisten bereitwillig Auskunft gab.

Auf die Frage, ob Casello nach diesem großartigen Erfolg nun sein Toppferd für einen möglichen Start bei den Olympischen Spielen von Rio sei, antwortete Ludger Beerbaum, dass Chiara nach wie vor seine Nummer Eins sei, er aber sehr froh darüber ist, dass er mit Casello eine so tolle zweite Möglichkeit habe.

Global Champions Leaque erstmals in Hamburg

Die fünfte Etappe des neuen Wettbewerbs, bei dem jeweils vier oder fünf Reiterinnen und Reiter verschiedener Nationen ein Team bilden, wurde am Freitag erstmals in Hamburg ausgetragen. Volker Wulff zeigte sich sehr zufrieden darüber, dass diese neue Tour die ohnehin schon sehr hochkarätigen Prüfungen der Derbytage weiter aufwertet. Der Sieg des Teams Valkenswaard United mit Bertram Allen (IRL) und John Whitaker (GBR) war ein weiteres Highlight der Hamburger Derbytage.

Irischer Sieg im Deutschen Springderby keine Überraschung für Volker Wulff

Erstmals seit 19 Jahren gab es beim Deutschen Springderby keinen deutschen Sieger, denn der Ire  Billy Twomey holte sich mit einer souveränen Leistung im Umlauf,  einem fehlerfreien Ritt und der besten Zeit im Stechen den Sieg im 87.Deutschen Springderby. Für Volker Wulff war das keine so große Überraschung, denn er hatte Billy Twomey neben dem dreifachen Derbysieger Andre‘ Thieme ohnehin als einen der Favoriten für den Sieg gesehen.

In der Pressekonferenz zeigte sich Billy Twomey, den man schon als Derby-Spezialisten bezeichnen könne (so Volker Wulff) sehr zufrieden und glücklich. Natürlich werde er im nächsten Jahr wieder dabei sein, kündigte Twomey an um vielleicht auch 2017 ganz vorn dabei zu sein.

Volker Wulff blickt in die Zukunft

Das 87. Deutsche Spring- und Dressurderby war ein großartiger Erfolg, stellte Volker Wulff lächelnd fest. Noch nie hätten so viele Zuschauer die Derbytage in Hamburg miterlebt. Mit 92000 Besuchern wurde ein neuer Zuschauerrekord erzielt. Das sei nun für die nächsten Jahre der Maßstab, an dem man gemessen werde,  so Volker Wulff.

Eigentlich könne er sich vorstellen am kommenden Mittwoch gleich weiter zu machen, weil es so schön war, meinte der Derbychef lächelnd. Aber auf jeden Fall werden er selbst und sein gesamtes Team alles daran setzen, auch das 88. Deutsche Spring- und Dressurderby genauso erfolgreich zu gestalten. Ich glaube, darauf können wir uns alle freuen.

 

Fotos: Hans-Joachim Reiner

Facebook Comments