JUMPING Bordeaux - Sieg für Kevin StautJUMPING Bordeaux - Sieg für Kevin Staut

LONGINES FEI WORLD CUP™ JUMPING Bordeaux -Ludger Beerbaum unter Erfolgsdruck 

Ludger Beerbaum, der an diesem Wochenende  in Bordeaux unter enormem Druck an den Start ging, nahm im Umlauf die erste Hürde beim JUMPING  Bordeaux, um vielleicht doch noch in Göteborg dabei zu sein.

In der ersten Runde  des LONGINES FEI WORLD CUP JUMPING Bordeaux gelang dem seit Jahrzehnten erfolgreichen Ausnahmereiter aus Riesenbeck mit seinem Colestus eine souveräne Nullrunde. Damit hatte er die Möglichkeit mit einem Sieg oder einer guten Platzierung nach dem entscheidenden Stechen die Punkte zu sammeln, die ihm für Göteborg noch fehlten. Beerbaum zeigte einmal mehr, dass er im entscheidenden Moment in der Lage ist, die Höchstleistung abzurufen.

LONGINES FEI WORLD CUP JUMPING Bordeaux –   17 von 40 Startern erreichten das Stechen 

Das Stechen im LONGINES FEI WORLD CUP JUMPING Bordeaux war so gut besetzt, wie ein Championatsfinale:

Rene Lopez  (COL)                                       Con Dios  

Olivier Robert (FRA)                                   Quenelle du Py 

Michael Whitaker (GBR)                            Viking

Marcus Ehning (GER)                                Cornado NRW

Jerome Guery (FRA)                                  Papillon Z

Laura Renwick (GBR)                                Bintang II

Denis Lynch (IRL)                                      Allstar 5

Edwina Tops-Alexander (AUS)               Caretina de Joter

Ludger Beerbaum (GER)                          Colestus

Marco Kutscher (GER)                             Van Gogh

Harrie Smolders (NED)                           Don VHP Z

Kevin Staut (FRA)                                     Reveur de Hurtebise

Gregory Whatelet (BEL)                          Eldorado van het Vijverhof

Penelope Leprevost (FRA)                      Vagabond de la Pomme

Patrice Delaveau (FRA)                           Lacrimoso 3 HDC

Maikel van der Vleuten (NED)               VDL Group Verdi TN N.O.P.

Simon Delestre  (FRA)                             Classic Bois Margot      

 

Spannendes Stechen im      LONGINES FEI WORLD CUP JUMPING Bordeaux   

Laura Renwick (GBR)  gelang mit Bintang II 42,35 Sek die erste Nullrunde. Marcus Ehning zeigte im Anschluss einen ausgezeichneten Ritt und setzte sich mit 41,97 Sek zunächst an die Spitze.

Edwina Tops-Alexander, die  mit Caretina de Joter  unbedingt ihre Chance nutzen wollteblieb dann mit 40,90 Sek unter Ehnings Zeit und übernahm die Führung.

Ludger Beerbaum war, wie so oft in letzter Zeit, vom Pech verfolgt. Ein Abwurf im Stechen bedeutete für ihn am Ende, dass es mit insgesamt 27  Punkten nicht für Göteborg reichte.

Denis Lynch verfehlte  die Zeiten von Edwina Tops-Alexander und Marcus Ehning  mit 42,03 Sek denkbar knapp.

Kevin Staut legte dann mit dem 15-jährigen Reveur de Hurtebise HDC (v. Kashmir van Schuttershof)  schließlich mit 39,89 Sek eine Zeit vor, die keiner der folgenden Reiter erreichen konnte. Simon Delestre kam seinem Teamkollegen mit 40,74 Sek noch am nächsten.

Gratulation an Kevin Staut, der sich mit seinem Sieg  auch seine Teilnahme in Göteborg sichern konnte.

Facebook Comments