Pius Schwizer (Foto:Silvia Reiner, Archiv)

16 Teams in der Entscheidung am Start

Nach dem ersten Teamwettbewerb am vergangenen Donnerstag waren 10 Teams fehlerfrei geblieben. Mit der schnellsten Gesamtzeit lagen die Monaco Aces in Führung. Jos Verlooy und Marlon Modolo Zanotelli waren knapp 3 Sekunden schneller als das zweitplatzierte Team der Hamburg Giants mit Simon Delestre und Bart Bles, der zum ersten Mal bei der Tour am Start ist.  Auf dem dritten Rang lagen die Shanghai Swans (Daniel Deusser und Pius Schwizer).

Auf den Plätzen 4 bis 10 folgten die Scandinavian VikingsNew York Empire, die St. Tropez PiratesValkenswaard UnitedParis PanthersMadrid in Motion und die Miami Celtics.

Chancen auf den Sieg für 10 Teams und die Shanghai Swans am Ende ganz vorn

Der Parcours, gestaltet von  Uliano Vezzani,  hatte eine Länge von 500 Metern und war in einer erlaubten Zeit von 80 Sekunden zu absolvieren. Es waren insgesamt drei zweifache Kombinationen und 10 Einzelsprünge zu überwinden.   https://results.hippodata.de/2019/1621/docs/Class_5_2nd_GCL_Competition.pdf

Zunächst ging das Team von Valkenswaard United in Führung. Dabei war Bertram Allen mit Harley vd Bisschop fehlerfrei geblieben und Frank Schuttert hatte mit Chianti’s Champion einen Abwurf.

New York Empire kam ebenfalls mit einem Springfehler ins Ziel, war aber mit 152,06 Sekunden etwas langsamer.

Die Entscheidung fiel dann mit den letzten drei Teams, die die besten Ausgangspositionen hatten.

Als erste waren die Shanghai Swans an der Reihe. Daniel Deusser gelang mit Calisto Blue eine blitzsaubere Nullrunde.

Daniel Deusser (Foto: Hans-Joachim Reiner, Archiv)

Nun musste Pius Schwizer als zweiter Teamreiter möglichst auch fehlerfrei bleiben, um die beiden folgenden Teams unter Druck zu setzen. Er meisterte diese Aufgabe bravourös und brachte damit die Shanghai Swans in Führung. Aber noch warteten ja zwei Mannschaften darauf, ihre Chancen zu nutzen.

Zunächst versuchten es die Hamburg Giants. Aber schon nach dem Ritt von Simon Delestre, der mit 13 Strafpunkten ins Ziel kam, waren alle Hoffnungen auf den Sieg oder einen Podestplatz dahin.                  Bart Bles hatte zwei Abwürfe. Das war am Ende Platz 14 für dieses Team.

Dann war es an den Monaco Aces, ihre Spitzenposition nach dem ersten Wettbewerb zu verteidigen. Aber das gelang ihnen nicht. Nachdem Jos Verlooy mit einem Abwurf ins Ziel gekommen und für Marlon Modolo Zanotelli 12 Strafpunkte zu Buche standen, fielen die Monaco Aces auf den 10. Platz zurück.

Damit ging der Sieg an die Shanghai Swans, die sich damit die ersten 30 Punkte in der diesjährigen Global Champions League Saison sichern konnten. Platz 2 ging an Valkenswaard United und das Team von New York Empire kam auf Rang 3.

Geasamtergebnis: https://awsresults.hippodata.de/2019/1621/docs/60finalresult.pdf

Fotos: Silvia und Hans-Joachim Reiner, Thomas Reiner

Facebook Comments