Weltklasse beim CHI Donaueschingen 2017 am Start

61. Internationales  S.D. Fürst Joachim zu
14. – 17. September 2017

Auch in diesem Jahr wird es zum Auftakt des CHI Donaueschingen einen großen Festumzug durch die Stadt geben. Etwa 20 Gruppen werden in diesem Jahr dabei sein. Natürlich lässt es sich Oberbürgermeister Erik Pauly nicht nehmen, persönlich dabei zu sein. Viele Reit- und Fahrclubs werden sich an dem traditionellen Umzug beteiligen. Aber auch der Musikverein Aufen, die Nachsorgeklinik Tannheim und die Stadtkapelle Donaueschingen werden neben vielen anderen am Festumzug teilnehmen. Der Umzug führt traditionell durch die Innenstadt und wird sicher auch im Jahre 2017 die  Zuschauer  begeistern und ein stimmungsvoller und farbenfroher Auftakt für das CHI Donaueschingen sein.

Mit seiner 61. Auflage gehört dieses Turnier zu den traditionsreichsten Reitsportveranstaltungen in Deutschland. Erstmals wird es diesem Jahr auch Vielseitigkeitsprüfungen beim CHI Donaueschingen geben. Außerdem können sich die Zuschauer auf das Deutsche Fahrderby der Vierspänner, auf die Prüfungen der Ponyvierspänner und auf Polosport freuen.

Besondere Höhepunkte bilden natürlich auch 2017 die internationalen Spring- und Dressurprüfungen. Hier wird es besonders spannend werden, denn viele internationale und nationale Spitzensportler werden hier beim CHI Donaueschingen an den Start gehen.

In den Dressurwettbewerben  können die Zuschauer Isabel Werth bewundern, die mit drei Goldmedaillen die erfolgreichste Dressurreiterin bei den Europameisterschaften im schwedischen war. Außerdem werden unter anderem Jessica von Bredow-Werndl, Matthias Alexander Rath und Ulla Salzgeber ihr Können im Dressurviereck unter Beweis stellen.

  

Bei den Springreitern wird unter anderem , der amtierende Einzel- und Mannschaftsweltmeister, mit seinem Ausnahmepferd Zenith zu sehen sein. aus Irland, der in diesem Jahr beim Burgturnier in Hardenberg die „Goldene Peitsche“ gewann und sie nun auch in seinem Besitz hat, wird ebenfalls an den Start gehen. (SUI), (NED), Janne-Friederike Meyer-Zimmermann und , der am vergangenen Sonntag den Großen Preis von Paderborn gewann,  haben ebenfalls für das CHI Donaueschingen genannt.

  

Diese Aufzählung erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, denn sie soll ja nur neugierig machen auf das, was an internationalem  Spitzensport am kommenden Wochenende in Donaueschingen zu sehen sein wird.  ( Weitere Informationen unter: http://www.escon-marketing.de/index.php/events-2017/chi-donaueschingen)

Fotos: Hans-Joachim und Silvia Reiner

Facebook Comments