Christian Ahlmann, der Rider of the Year 2018 Platz 2 für Janne-Friederike Meyer-Zimmermann, Platz 3 für Andreas KreuzerChristian Ahlmann, der Rider of the Year 2018 Platz 2 für Janne-Friederike Meyer-Zimmermann, Platz 3 für Andreas Kreuzer
Christian Ahlmann im Siegerinterview
im Siegerinterview

Der Plan war ganz anders…aber es klappte trotzdem

Christian Ahlmann wollte  eigentlich wie immer sportlich überzeugen, aber wie das manchmal so ist, klappte es gerade heute nicht so wie geplant. Mit seinen zwei Siegen in Wiesbaden und Münster hatte er 40 Punkte gesammelt und damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Finale.

„2007 war ich das erste Mal unter den Top Ten und nun wollte ich doch endlich einmal gewinnen.“ sagte Ahlmann in der Pressekonferenz nach dem Großen Preis. „In Stuttgart war gut unterwegs, aber hier und heute eben nicht.“ ergänzte er. Nun habe er zusehen und warten müssen, wie die Konkurrenz sich schlagen würde. Dabei habe er tollen Sport gesehen.

Zu diesem Zeitpunkt haben sicher schon einige überlegt, was wohl passieren würde, wenn durch einen Sieg mit Christian Ahlmann punktgleich sein würde…

Selten gab es eine Pressekonferenz auf der die Reiter so viel gute Laune versprühten, vor Freude so ausgelassen waren und so viel Champagnerduft von der obligatorischen Dusche mit in den Raum brachten. Die Stimmung war toll und übertrug sich sofort auf alle Anwesenden.

DKB-Riders Tour Pressekonferenz
DKB-Riders Tour Pressekonferenz

Besonders Christian Ahlmann strahlte und freute sich sichtlich über seinen Erfolg. Janne-Friederike Meyer-Zimmermann lachte und war ausgesprochen gut gelaunt:

„Ich hatte heute meine Liste. Dem einen habe ich die Daumen gedrückt und dem anderen vielleicht einen Fehler gewünscht. Gehofft hatte ich auf Platz 3. Dass es dann doch der zweite Rang geworden ist, ist einfach toll. Ich glaube, ich bin heute um Jahre gealtert.“ sagte sie mit einem Lächeln.

Auch Andreas Kreuzer war guter Dinge. Ihm sei klar gewesen, dass die Chance auf den Sieg ganz real war und dass er sportlich volles Risiko gegangen sei.

Andreas Kreuzer
Andreas Kreuzer

„Als Letzter im Stechen Christian Ahlmann Paroli bieten zu können, wenn nicht heute, wann dann?“ habe er gedacht.

Schmunzelnd fügte er hinzu:“ Natürlich ist das dann ein bisschen aus dem Ruder gelaufen, aber ich freue mich sehr über den dritten Platz.“

 

Christian Ahlmann, Janne-Friederike Meyer-Zimmermann und Andreas Kreuzer
Christian Ahlmann, Janne-Friederike Meyer-Zimmermann und Andreas Kreuzer
Rider of the Year Siegerehrung
Rider of the Year Siegerehrung
Siegerehrung Riderstour
Siegerehrung Riderstour
Rider of the Year Champagnerdusche
Rider of the Year Champagnerdusche

Fotos: Hans-Joachim und Silvia Reiner

 

 

Facebook Comments