Marcus Ehning (Foto: Thomas Reiner, Archiv)Marcus Ehning (Foto: Thomas Reiner, Archiv)

Hochklassiger in Beach

Die macht vom 5. bis zum 7.April  Station in . Der Springplatz, unmittelbar am Meer gelegen, sucht weltweit seinesgleichen, denn nirgendwo gibt es für den Springsport eine vergleichbare Kulisse. Am heutigen ersten Tag des Turniers von stand der erste Wettbewerb der Global Champions League auf dem Programm. Gestartet wurde in zwei Gruppen. Zunächst gingen die 19 Teams an den Start. Im Anschluss daran absolvierten dann 19  Individualstarter den von Uliano   (ITA) gestalteten . Lange Zeit gelang es keinem Teilnehmer, ohne Fehler ins Ziel zu kommen. Nach 26 Startern gab es vier Reiter, die den Parcour mit einem absolviert hatten. Christian Kukuk war mit Limonchello NT in 73,68 Sekunden der Schnellste. Damit lag er zu diesem Zeitpunkt in der Individualwertung in Führung. Bei den Teams hatten sich  die DOHA FURSAN QATAR die Spitzenposition erobert. Leopold van Asten, der mit VDL Groep Miss Untouchable als dreißigster Reiter an den Start ging, schaffte dann die erste Nullrunde. Gemeinsam mit Christian Ahlmann, der mit Ailina zuvor mit einem Abwurf ins Ziel gekommen war, Danach gab es die erste Doppelnullrunde eines Teams für die MONACO ACES. Jerome Guery und Julien Epaillard kamen beide ohne Abwurf und innerhalb der erlaubten Zeit ins Ziel. Das war natürlich auch die Führung für dieses Team und am Ende auch der Sieg im ersten Wettbewerb der LONGINES Global Champions League in Miami.

Jerome Guery (Foto: Hans-Joachim Reiner, Archiv)
Jerome Guery (Foto: Hans-Joachim Reiner, Archiv)
Julien Epaillard (Foto: Hans-Joachim Reiner; Archiv)
Julien Epaillard (Foto: Hans-Joachim Reiner; Archiv)

Marcus Ehning mit der schnellsten Zeit aller Reiterinnen und Reiter

Von 38 Teamreitern konnten lediglich 3 fehlerfrei bleiben. Von den folgenden 19 Individualreitern gelang dieses Kunststück auch nur Danielle Goldstein (ISR), Kevin Staut (FRA) und  Marcus Ehning (GER), der mit Cristy die schnellste Zeit aller 57 Teilnehmer erreichte.

Damit siegte er in der Individualwertung  des ersten Wettbewerbs der LONGINES Global Champions League of Miami. Im Siegerinterview sagte er, dass er sehr glücklich über diesen Sieg hier in Miami sei.

http://www.longinestiming.com/#!/equestrian/2018/1458/html/en/longinestiming/resultlist_05.html

 

Facebook Comments