Pieter Devos(Foto: Hans-Joachim Reiner, Archiv)

Pieter Devos triumphiert in der Banorte Trophy

Für das Stechen um den Sieg in der Banorte Trophy am letzten Tag der Longines Global Champions Tour of Mexico konnten sich insgesamt 16 Reiterinnen und Reiter qualifizieren. Das waren mehr als ein Drittel der 40 Starter in dieser Prüfung. Sie hatten den Umlauf ohne Fehler absolviert.

http://results.hippodata.de/2018/1456/docs/CSI_GCT_MEXICO_2018_12_155_JO.pdf

Als erster Reiter hatte es Lorenzo de Luca aus Italien mit Limestone Grey (grey / 12y. / G / ISH / Try-Time / 103SW56 / Stephex Stables) geschafft. Auch im Stechen legte de Luca mit einem tollen Ritt vor. Seine Zeit von 36,35 Sekunden hatte lange Bestand. Denis Lynch war bis auf sechs Hundertstel an diese Spitzenzeit herangekommen. Weder Piergiorgio Bucci noch Roger Yves Bost,  Evelina Tovek oder Marcus Ehning kamen an die Zeit des Führenden heran.

Erst Pieter Devos aus Belgien gelang es, die Zeit von Lorenzo de Luca  zu unterbieten. Er kam mit Apart (chest / 13y. / G / KWPN / Larino / Burggraaf / 103IV19 / Devos Stables) in 35,65 Sekunden ins Ziel und war fast eine Sekunde schneller.  Damit übernahm Pieter Devos die Führung im Stechen um die Banorte Trophy. Noch waren einige sehr schnelle Reiter auf der Startliste des Stechens, die dem belgischen Reiter noch die Spitzenposition streitig machen konnten.

Die besten Chancen hatten dabei sicherlich Maikel van der Vleuten und Idi Utopia, die auch alles auf eine Karte setzten.  Aber am Ende des Stechparcours waren es dann doch vier Fehlerpunkte für den schnellen Niederländer. Auch Christian Rhomberg aus Österreich, der als letzter Reiter an den Start gegangen war, konnte Pieter Devos nicht mehr von der Spitzenposition verdrängen.

Im Siegerinterview meinte Pieter Devos, dass er sehr glücklich über seinen Sieg sei:“Mein Pferd ist sehr gut gegangen. Es war einfach toll. Ich bin sehr froh.“

Pieter Devos (Foto: Archiv)

Am Ende belegte Lorenzo de Luca den zweiten und Denis Lynch den dritten Platz in der Banorte Trophy bei der Longines Global Champions Tour of Mexico.

http://www.longinestiming.com/#!/equestrian/2018/1456/html/en/longinestiming/resultlist_12.html

Fotos: Hans-Joachim Reiner

 

Facebook Comments