Sieg für die Mannschaft der United Arab Emirates (Foto: Hans-Joachim Reiner)Sieg für die Mannschaft der United Arab Emirates (Foto: Hans-Joachim Reiner)

United Arab Emirates gewinnen den Challenge Cup beim Jumping Final CSIO Barcelona

Am Freitagabend stand die erste große Entscheidung beim Longines FEI Nations Cup™ Jumping Final CSIO BARCELONA 2017 auf dem Programm.

Sieben Teams kämpften unter Flutlicht um den Sieg im Challenge Cup. Favorisiert waren dabei die Europameister aus Irland, die bei der EM in Göteborg durch hervorragende Leistungen überzeugt hatten. Mit Denis Lynch, Shane Breen, Shane Sweetnam und Bertram Allen hatten die Iren auch eine starke Mannschaft an den Start gebracht. Shane Breen konnte als einziger irischer Reiter fehlerfrei bleiben. Alle anderen gelang leider keine Nullrunde,  sodass am Ende 9 Fehlerpunkte auf dem Konto der Iren standen (Bertram Allen 4, Shane Sweetnam 5,). Denis Lynch hatte mit seinem tollen All Star 5 sehr viel Pech und lieferte das Streichergebnis. In der Endabrechnung kamen die Europameister aus Irland dann auf den zweiten Platz im Challenge Cup beim Longines FEI Nations Cup™ Jumping Final CSIO BARCELONA 2017.

Shane Sweetnam mit Chaqui Z

 

Bertram Allen mit Molly Malone
Bertram Allen mit Molly Malone
Shane Breen mit Laith schafft die einzige Nullrunde für Irland
Shane Breen mit Laith schafft die einzige Nullrunde für Irland

 

Denis Lynch mit All Star 5
Denis Lynch mit All Star 5

 

Die Überraschung beim Challenge Cup lieferten aber mit Sicherheit die Reiter der United Arab Emirates. Schon der erste Reiter Al Marri Abdullah Mohd begeisterte das Publikum. Alle Stangen blieben liegen. Nur zwei Fehlerpunkte für das Überschreiten der erlaubten Zeit standen am Ende seines Ritts für ihn zu Buche. Al Muhairi Abdullah Humaid war danach als zweiter Reiter für sein Land noch besser. Er zeigte eine souveräne Nullrunde. Damit lagen die United Arab Emirates beim in Führung. Nun kam es auf den dritten Reiter an. Als Al Hajri Mohammed Ghanem mit Pour Le Poussage dann mit nur einem Zeitfehler ins Ziel kam, war der Sieg im Challenge Cup die junge Mannschaft der United Arab Emirates beim Longines FEI Nations Cup™ Jumping Final CSIO BARCELONA 2017  perfekt und der Jubel bei Reitern und Chef d’Equipe Karl Schneider riesengroß.

 

Al Marri Abdullah Mohd mit Sama Dubai Fbh
Al Marri Abdullah Mohd mit Sama Dubai Fbh

 

Al Muhairi Abdullah Humaid mit Cha Cha Cha 7
Al Muhairi Abdullah Humaid mit Cha Cha Cha 7

 

Al Hajri Mohammed Ghanem mit Pour Le Poussage
Al Hajri Mohammed Ghanem mit Pour Le Poussage

 

Fotos: Hans-Joachim und Silvia Reiner

 

 

Facebook Comments