Auftaktpressekonferenz, Global Jumping Berlin2017 (Foto:Hans-Joachim Reiner)Auftaktpressekonferenz, Global Jumping Berlin2017 (Foto:Hans-Joachim Reiner)

Endlich ist es soweit!

Am Donnerstag werden die Reiter mit ihren Pferden zum Warm Up erwartet und am Freitag beginnen die Wettbewerbe im CSI1* und im CSI5*. Global Jumping Berlin erwartet die Reitsportfans, die sich auf eine wunderschöne Kulisse und hochklassigen Sport freuen dürfen.

Heute fand im Kinosaal des Marshall-Hauses auf dem Berliner Messegelände die Auftaktpresse-konferenz statt. Das außergewöhnliche Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft des Turnierplatzes „…wurde 1950 zur Deutschen Industrieausstellung eröffnet und diente den USA als Ausstellungs-pavillon…  Seit 1988 steht das Haus unter Denkmalschutz, und es wurde zur IFA im Oktober 2008 nach einer gründlichen Sanierung durch die Messe Berlin wiedereröffnet.“ (Quelle: Infobroschüre Marshall-Haus, S. 1)

Dirk Hoffmann, Geschäftsführer der Messe Berlin, begrüßte   Jens Hübler (Regionalleiter Berlin-Brandenburg der DKB), Holger Wulschner (erfolgreichster Springreiter aus dem Osten Deutschlands), Marco Danese (LONGINES Global Champions Tour),  Volker Wulff (Geschäftsführer En Garde Marketing GmbH) und die Vertreter der Medien.

Internationaler Reitsport auf höchstem Niveau unter dem Berliner Funkturm

Es war lange an der Zeit, dass Berlin als deutsche Hauptstadt nach so vielen Jahren endlich wieder Gastgeber für ein Reitturnier auf 5*- Niveau sein wird. Darin waren sich alle einig. Dirk Hoffmann ging vor allem auf den Veranstaltungsort ein und verwies auf die Geschichte des Berliner Messegeländes und die architektonischen Besonderheiten, die einmalig seien.

Dirk Hoffmann
Dirk Hoffmann

„Der Sommergarten ist die grüne Lunge des Messegeländes, in dem schon sehr vielfältige Veranstaltungen stattgefunden haben.  Wir freuen uns besonders, nun auch Gastgeber eines hochkarätigen Reitturniers in der deutschen Hauptstadt sein zu dürfen.“

Jens Hübler
Jens Hübler

„Wir haben mit dem Global Jumping Berlin die zweite Veranstaltung der LONGINES Global Champions Tour in Deutschland. Das ist sehr schön, denn in Berlin gab es seit langem kein so bedeutendes Reitturnier. Die DKB unterstützt dieses Event sehr gerne.“

Holger Wulschner
Holger Wulschner

Holger Wulschner, selbst nicht nur erfolgreicher Springreiter sondern auch Turnierveranstalter, kann das bevorstehende Turnier aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Als Reiter freue er sich sehr darüber, dass die Hauptstadt wieder ein hochkarätiges Turnier bekommt und als Veranstalter sagt er mit einem Blick aus dem Fenster in  den heutigen Dauerregen, dass er sicher sei, dass es trotz der widrigen Wetterbedingungen auf jeden Fall gelingen werde, Reitern und Pferden beste Bedingungen zu bieten. „Wir haben das  an den vergangenen  zwei Wochenenden  in Groß Viegeln auch geschafft.“

Marco Danese
Marco Danese

„Ich denke, wir werden hier in Berlin Top-Sport haben.“ Weiter sagte Marco Danese, er freue sich darüber, dass die LONGINES Global Champions Tour im Sommergarten unter dem Funkturm einen sehr exponierten Austragungsort gefunden habe.

Volker Wulff
Volker Wulff

Turnierveranstalter Volker Wulff antwortete auf die Frage, ob die Vorbereitungen planmäßig verliefen: „Bis auf den Regen läuft alles nach Plan, auch Dank der guten Zusammenarbeit mit der Messe Berlin. Die großen Aufbauten sind bereits erledigt, jetzt geht es an die kleineren Dinge.“

Er freue sich darüber, dass die  Aussteller bereits dabei sind, ihre Zelte aufzubauen. Für die Kinder werde es spezielle Angebote geben, denn erhalte es für besonders wichtig, dass sie an den Pferdesport herangeführt werden.

Es werde ein vielfältiges  Programm mit großem Sport aber auch mit dem reiterlichen Nachwuchs geboten. Auch eine Fohlenauktion mit großartigem Pferdenachwuchs wird sicher das Interesse der Zuschauer finde, zumal Fußballer Thomas Müller ein Fohlen aus seiner eigenen Zucht präsentieren wird.

Auch die per Videokonferenz zugeschaltete begeisterte Pferdeliebhaberin und Mäzenin Madeleine Winter-Schulze, selbst Berlinerin, zeigte sich hocherfreut darüber, dass in Berlin die  LONGINES Global Champions Tour Station macht. Sie freue sich über das 5*-Springturnier und hoffe sehr, dass im nächsten Jahr die Dressur hinzukommen werde.

Ludger Beerbaum, der ebenfalls per Videokonferenz zugeschaltet war, sagte, dass in Reiterkreisen die Meinung geäußert wurde, dass Berlin als Standort für ein großes Reitsportevent schon längst überfällig gewesen sei: „Ich freue mich darauf, in  Berlin zu reiten.“

Wir freuen uns auf großen Sport unter dem Funkturm.

Berlin, 26.Juli 2017

Fotos: Hans-Joachim und Silvia Reiner

Facebook Comments