Jörg Naeve, Alfred Behrens, Holger Wulschner, Axel Wichmann und Tino Lindstedt (Foto:Hans-Joachim Reiner)Jörg Naeve, Alfred Behrens, Holger Wulschner, Axel Wichmann und Tino Lindstedt (Foto:Hans-Joachim Reiner)

Auftaktpressekonferenz zum CSI**** in Groß Viegeln 2017 

Freundlich, aufgeschlossen, fleißig, bodenständig aber nie abgehoben – so kann man Holger Wulschner, den erfolgreichsten Reiter aus dem Osten Deutschlands,  am treffendsten beschreiben. Er hatte für den 4.Juli zur Auftaktpressekonferenz nach Groß Viegeln eingeladen.

Gekommen waren aber natürlich nicht nur die Vertreter der Presse, sondern auch alle die, die das CSI in Groß Viegeln schon seit Jahren unterstützen und durch ihr Engagement möglich machen.

Axel Wichmann, Bürgermeister der Gemeinde Dummerstorf

Tino Lindstedt als Vertreter der DKB

Karl-Heinz Löffler, Baustoffunternehmer aus Greiz, Freund und                                                  Unterstützer von Holger Wulschner

 

Alfred Behrens, langjähriger Förderer und Sponsor

Jörg Naeve, Freund und Springreiterkollege 

Gastgeber Holger Wulschner

Moderiert wurde die Pressekonferenz auf Gut Groß Viegeln von Christine Pantel (ACP_Fotografie-Pantel.de)

Warum gibt es dieses Turnier ?

Auf diese Frage antwortete natürlich zunächst einmal Holger Wulschner, ohne dessen Engagement ein solches reitsportliches Großereignis gar nicht denkbar wäre.

„Es ist jetzt die fünfte Auflage und wir sind stolz darauf, dass wir das geschafft haben. In diesem Jahr    haben wir erstmals vier Sterne. Darüber freuen wir uns sehr.  Ohne die Unterstützung unserer Sponsoren und Förderer wäre das überhaupt nicht möglich.  In diesem Jahr gibt es ein Preisgeld von insgesamt 270.000 Euro und einen Mitsubishi im Wert von 30.000 Euro.  Insbesondere der DKB möchte ich hier für die großzügige Unterstützung danken, aber natürlich auch  allen anderen Sponsoren und  unserem Bürgermeister. Wir machen dieses Turnier für die Region, für  die Menschen und es ist deshalb auch Programm, dass wir keinen Eintritt nehmen.“

Bürgermeister Axel Wichmann zeigte sich sehr froh darüber, dass das CSI auch in diesem Jahr wieder viele nationale und internationale Springsportstars nach Groß Viegeln führen wird. „Das ist ein Aushängeschild für die Region, genau wie Holger Wulschners tolle und gepflegte Anlage.“

„Viele werden wieder zuschauen und sich über tollen Reitsport freuen. Wir sollten immer sehen, was geht, was machbar ist. Genau wie es Holger Wulschner mit seinem Team tut, dem ich ausdrücklich für sein Engagement danken möchte.“

Tino Lindstedt verwies vor allem darauf, dass die DKB als Hauptsponsor im Reitsport auch eine Plattform für ihre Kunden und die gesamte Region sieht. Dafür lohne sich die Unterstützung. „Basis unserer Zusammenarbeit ist das Vertrauen in Holger Wulschner, der mit seiner ganzen Familie vor und während des Turniers im Einsatz ist. Aus meiner Sicht gibt es dieses Turnier vor allem auch wegen seiner ganz besonderen familiären Atmosphäre und  der Nähe zu den Menschen der Region.“

Alfred Behrens brachte  auf  sehr eindrucksvolle Weise zum Ausdruck, warum es aus seiner Sicht dieses Turnier gibt: „Ich bin ein Pferdenarr und habe mich schon immer zu diesem Turnier bekannt, das ich schon lange unterstütze. Holger und ich, wir haben uns immer einfach so geeinigt. Wir freuen uns über jedes Pferd, das gut geht. So ist das schon lange.“

Karl-Heinz Löffler, ebenfalls ein langjähriger Förderer und Freund meinte: „Vertrauen ist das entscheidende für mich. Es ist eine ganz enge und vertrauensvolle Verbindung zwischen Holger und mir. Ich finde es großartig, was er hier leistet. So einTurnier allein zu organisieren, das ist schon einmalig.“

Vom Rasenmäher zum Auto…

Jörg Naeve, der eigens zur Pressekonferenz aus Schleswig-Holstein angereist war, blickte zurück auf vergangene Turniere. „Als ich vor drei Jahren den Großen Preis gewonnen habe gab es einen Rasenmäher. In diesem Jahr bekommt der Sieger ein Auto. Das zeigt doch, wie sich das entwickelt hat. Holger macht das einfach ganz großartig. Er macht so viel allein, mit so großem Engagement. Das ist einfach perfekt.  Wir arbeiten schon lange zusammen.“

Holger Wulschner fügte hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt auch Mitsubishi als Sponsor gewonnen haben und nun der Sieger im Großen Preis mit einem Auto aus dem Parcours fahren wird.“

Es gibt noch viel Arbeit bis zum Turnier, aber gemeinsam mit seiner Familie, den vielen Förderern und Sponsoren und den freiwilligen Helfern wird es Holger Wulschner wieder schaffen, „sein“ Turnier auch in diesem Jahr zu einem sportlichen Höhepunkt für die Region zu machen. Da bin ich ganz sicher.

 

Fotos: Hans-Joachim Reiner

Facebook Comments