Foto: Karl-Heinz Frieler

CSI Neustadt (Dosse) – das erste Turnier im neuen Jahr

„CSI Neustadt (Dosse) 2017 wieder im Turnierkalender?“ So lautete die Überschrift des Artikels im Reitsportportal vom 28.Januar 2016. Was damals noch Hoffnung war ist in diesen Tagen zum Glück wieder Realität: Das CSI Neustadt (Dosse) ist wieder am Start.

Herbert Ulonska und seine ESE-Marketing haben es geschafft, das Berlin-Brandenburger Traditionsturnier wieder im nationalen und internationalen Turnierkalender zu etablieren. Seit dem 5. Januar sind in der Graf-von-Lindenau-Halle in Neustadt zur Freude des pferdesportbegeisterten Brandenburger Publikums wieder nationale und internationale Springsportstars am Start.

Die Höhepunkte am Donnerstag und Freitag

Am Donnerstag konnte sich  Felix Haßmann mit Cantara im Preis der Saak Beton Umwelttechnik GmbH, einer internationalen Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit durchsetzen. Er siegte vor Jaroslaw Skrzyczynski (POL) und Kai Schäfer (GER), der im Herbst bei der Mediterranean Equestrian Tour  im spanischen Oliva sehr erfolgreich war.

Im Preis der Heinze Beteiligungs GmbH am gleichen Tag gab es einen überlegenen Sieg des Griechen Aggelos Touloupis mit Coco Chanell 15.

Auch am Freitag gab es tollen Sport beim CSI Neustadt. So konnte sich Thomas Voß mit Wat nu 34 im Andreas Fettchenhauer Preis den Sieg sichern. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Sören Pedersen (DEN) und Dirk Klapproth (GER).

Am Freitagabend gab es dann zur Freude des Publikums wieder ein ganz besonders Highlight: Jump & Drive powered by Autohaus Füllgraf Neuruppin GmbH. In diesem Wettbewerb, bei dem das reiterliche und das fahrerische Können gefragt war, siegte Max-Hilmar Borchert (GER) vor Heiko Brehmer und Benjamin Wulschner.

In der abschließenden Prüfung des Freitags , dem Preis der Herbert Ulonska Vermögensverwaltung, einer internationalen Barrieren-Springprüfung, gab es dann mit Philipp Schulze, Jan Meves, Harm Lahde und Toni Eckardt (alle GER) gleich vier Sieger. Alle vier Reiter waren auch im vierten und letzten Stechen ohne Fehler geblieben.

Besonders für den jungen Brandenburger Reiter Toni Eckardt war es ein Riesenerfolg  beim diesjährigen CSI Neustadt.

Facebook Comments