Boyd Exell gewinnt den FEI Weltcup Fahren Warm Up in MechelenBoyd Exell gewinnt den FEI Weltcup Fahren Warm Up in Mechelen

Boyd Exell siegt in Mechelen

Der Australier Boyd Exell konnte sich ein weiteres Mal in absolut überlegener Weise gegen die Konkurrenz aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und der Schweiz durchsetzen.

 aus Belgien hatte als erster Starter schon eine tolle Zeit vorgelegt. Mi einem hohen Grundtempo und der Unterstützung seines Teams steuerte er seine Pferde in 151,88 Sekunden durch den schwierigen Parcours ins Ziel. Unmittelbar nach ihm ging dann Boyd Exell an den Start. Der sieggewohnte Australier war so schnell, dass man eigentlich Fehler erwarten musste. Aber als Fahrer der Extraklasse meisterte er die Schwierigkeiten scheinbar mühelos und war im Ziel fast zwölf Sekunden schneller als . Das Publikum war begeistert.

Der Niederländer ging dann aufs Ganze und versuchte die Zeit von Boyd Exell zu unterbieten. Das gelang im aber nicht. In einer Zeit von 150,92 Sekunden sicherte er sich den zweiten Platz. Zeitlich war er in 145,92 Sekunden bis auf sieben Sekunden an den Australier heran gekommen, kassierte aber fünf Strafsekunden für einen Hindernisfehler.

Die deutschen Starter und Rainer Duen enttäuschten heute. Sie waren einfach nicht schnell genug und mussten außerdem auch einige Hindernisfehler hinnehmen.

Sicherlich hatte sich gerade Georg von Stein heute mehr ausgerechnet, aber heute lief es einfach nicht. Der Hallensprecher verabschiedete ihn dann auch aufmunternd aus dem Parcours:“Das kann ja mal passieren. Manchmal läuft es einfach nicht.“ Das Publikum spendete dem sichtlich enttäuschten Deutschen tröstenden Applaus.

Boyd Exell in seiner derzeitigen Form scheint einfach nicht bezwingbar zu sein. Allenfalls Koos de Ronde konnte ihm heute mit seiner wirklich sehr guten Leistung nahe kommen.

Beim Finale des FEI wird wohl auch Boyd Exell das Rennen machen.

Zurzeit scheint es keinen Fahrer zu geben, der seinen Sieg ernsthaft gefährden könnte. Wir wünschen dem sympathischen Australier viel Erfolg bei seinen nächsten Starts und der Konkurrenz natürlich auch.

Facebook Comments