John Whitaker mit Argento Gewinner des Longines Grand Prix beim Longines Hongkong Masters 2015 Foto: Longines Media CenterJohn Whitaker mit Argento Gewinner des Longines Grand Prix beim Longines Hong Kong Masters 2015 Foto: Longines Media Center

Longines  Hongkong Masters 2016 – letzte Station der Masters Tour 2015/2016

Vom 19. bis zum 21.Februar 2016 findet in der Asia-World-Expo-Halle von Hongkong eines der höchstdotierten Turniere  der Welt statt, die Longines Hongkong Masters. Gleichzeitig ist es die letzte Station und der Höhepunkt der Saison 2015/2016 dieser Turnierserie.

Anfang Oktober beginnt dann in Los Angeles die Saison 2016/2017, die mit  Longines Paris Masters Anfang Dezember  fortgesetzt wiederum mit dem Event  in Hongkong Anfang 2017 ihren Abschluss findet.

Die Longines Hongkong Masters sind das einzige 5* Turnier auf dem asiatischen Kontinent.  Es wird  nun bereits zum vierten Mal in der Mega-City Hongkong ausgetragen.

Im Longines Grand Prix, dem Höhepunkt des Megaevents, geht es um ein Preisgeld von insgesamt 500000 US-Dollar.

Die Weltelite des internationalen Springsports wird in diesem Jahr wiederum im offiziellen Turnierhotel, dem Hongkong SkyCity Marriott  residieren, das ganz in der Nähe der Asia-World-Expo Halle liegt.

Pedro Cebulka – Ringmaster bei den Longines Hongkong Masters 2016

Der international hochangesehene und weltweit agierende Pedro Cebulka wird bei den Longines Hongkong Masters 2016 als Ringmaster arbeiten und für einen reibungslosen Ablauf der Prüfungen und der Siegerehrungen sorgen. Man darf auch gespannt darauf sein, welches Outfit er sich für das Mega-Event von Hongkong auswählen wird, als Ambassador für Just World wird er von Animo aus Italien eingekleidet. Beim Longines Masters im Dezember in Paris trug er ein spektakuläres Outfit von „Dragone Production“ aus Belgien. Also lassen wir uns überraschen, sowohl Pedro Cebulkas  Perfektion als auch seine Kreativität sind auf den internationalen Turnierplätzen schon fast legendär.

Die Weltspitze des internationalen Springsports am Start bei den Longines Hongkong Masters 2016

CSI5* LONGINES MASTERS OF HONG KONG 2016

Reiterinnen und Reiter aus insgesamt aus 10 Nationen gehen in Hongkong mit ihren besten Pferden an den Start. Der international sehr erfahrene belgische Parcoursdesigner Luc Musette wird den Reitern in allen Prüfungen sehr anspruchsvolle Aufgaben stellen, die dem hohen Niveau dieses Springsportevents angemessen sein werden. Insbesondere der Parcours des  Longines Grand Prix  wird Reitern und Pferden mit Sicherheit ihr ganzes Können abverlangen.

Zwei von ihnen haben noch eine ganz besondere Chance. Marco Kutscher (GER), der mit seinem Van Gogh den Longines Grand Prix von Los Angeles für sich entscheiden konnte, könnte neben der Siegprämie  im Longines Grand Prix von Hongkong weitere 250000 Euro bekommen, da er dann zwei nicht aufeinander folgende Grand Prix’s der Serie gewonnen hätte.

Für Patrice Delaveau mit Lacrimoso geht es im Falle eines Sieges in Hongkong sogar um zusätzliche 500000 Euro, denn er gewann den Longines Grand Prix von Paris  im Dezember des vergangenen Jahres und könnte somit zwei dieser Mega-Events hintereinander für sich entscheiden.

Für beide, aber nicht nur für sie, lohnt es sich, alles zu geben. Wir können sicher sein, dass das auch so sein wird und wir hochkarätige und spannende Prüfungen auf sehr hohem sportlichen Niveau erleben werden.

Die Liste der am Longines  Hongkong Masters 2016 teilnehmenden Reiter

Patrice Delaveau

Simon Delestre

Kevin Staut

Roger-Yves Bost

Bertram Allen

Marco Kutscher

Ludger Beerbaum

Daniel Deusser

Hans-Dieter Dreher

Gerco Schroder

Pieter Devos

Henrik Von Eckermann

Maikel Van Der Vleuten

Pius Schwizer

Jane Richard Philips

Jessica Mendoza

John Whitaker

Laura Renwick

Emanuele Gaudiano

Joe Clee

Piergiogio Bucci

Ana Julia Kontio

Pilar Cordon

Denis Lynch

Jacqueline Laï

Olivier Philippaerts

Billy Twomey

Philippe Rozier

 

Quelle: Press release from EEM / Longines Masters / Pictures © Longines Media Center

 

Facebook Comments